10 vegane snacks unter 10 minuten

10 vegane Snacks in unter 10 Minuten

 

Gute Snacks sind doch echt manchmal Überlebens-notwendig– sie helfen über eine stressige Arbeitswoche hinweg, verschönern dir den Kinoabend und den Feierabend.

Aber es kann manchmal ganz schön schwierig sein, gesunde vegane Snacks zu finden. Ständig nur Früchte – davon hast du bestimmt auch bald die Nase voll.

Viele herkömmliche Snacks enthalten unnötig viel Zucker und Fett oder tierische Produkte. Zum Glück kannst du zuhause ganz einfach selbst etwas Gesundes und Leckeres zum Knabbern zaubern. Ohne viele Zutaten und ohne lange in der Küche zu stehen.

  1. Nutze Zutaten, die du schon zuhause hast

Haferflocken, Rosinen, eine Dose Kichererbsen, Erdnussbutter… Meistens hast du bestimmt irgendwas oder alles davon zuhause. Aber wenn es dir wie mir geht, fehlt oft einfach die Inspiration, was du aus den einzelnen Zutaten überhaupt machen kannst.

  1. Kaufe gesunde vegane Snacks im Supermarkt, Bioladen oder online, wenn es ganz schnell gehen soll.

Manchmal hat man einfach keine Zeit oder keinen Zugang zu einer Küche. Deshalb habe ich für den Notfall immer ein paar Snacks zuhause. Ich lege dir auch ans Herz, dir einen Snack-Vorrat anzulegen, um für den Notfall gewappnet zu sein 😉

Klick dich doch mal durch die leckersten veganen Snacks von alles-vegetarisch.

Wenn du Lust auf ein bisschen Küchen-Action hast: Hier sind meine Top 10 der gesunden, vegane Snacks zum Selbermachen:

 

1. Datteln mit Nussmus

vegane snacks gefüllte datteln

Einfach einen Löffel Mandelmus oder Erdnussmus in eine Dattel füllen. Am besten Medjool-Datteln, denn sie sind besonders groß und lecker!

 

2. Angebratene Banane mit Zimt

vegane snacks bananen

Bananen geben immer einen super Energieschub, sind aber auch etwas langweilig.
Probier doch mal dieses Rezept, das nur 5 Minuten länger dauert, aber einen genialen, süßen Snack zaubert.
Schneide die Banane in Stücke, paniere sie mit Zimt und Zucker und brat sie von beiden Seiten mit etwas Öl in der Pfanne an, bis sie goldbraun sind. Ein Traum!

 

3. No-Bake Energy Balls

vegane snacks energy balls

Diese leckeren Energy-Balls lassen sich aus so vielem zaubern, was noch in der Küche rumliegt. Es braucht dafür nur getrocknete Früchte und Nüsse. Geht schnell und einfach (und sie kosten nicht 2,99 Euro pro Stück 😉)

Einfach alles in den Mixer schmeißen und solange durchmixen, bis eine klebrige Masse entsteht. Diese in kleine Kugeln formen (am besten Hände anfeuchten) und dann mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

4. Toast mit Nussmus

vegane snacks toast mit nussmus

Einfach, ist aber super lecker. Meine Favoriten hierfür sind Erdnussmus und Mandelmus. Einfach dick bestreichen und mit Bananen, Ahornsirup oder Marmelade toppen.

 

5. Plätzchenteig aus Kichererbsen

vegane snacks plätzchenteig

Mit den Kichererbsen im Vorratsschrank lässt sich einiges anstellen – auch Plätzchenteig zum Löffeln!

2 Dosen (400g) gekochte Kichererbsen, abgetropft

80ml Öl

60ml Ahornsirup

2 Teelöffel Vanille-Extrakt

1/2 Teelöffel Salz

3 Esslöffel Mehl

1/2 Tasse (75g) Schokoladenstückchen

 

  1. In einer Küchenmaschine die Kichererbsen zu einem Teig verrühren.
  2. Öl, Ahornsirup, Vanille und Salz hinzufügen. Erneut etwa eine Minute lang verrühren, bis sie cremig sind.
  3. Mehl hinzufügen, verrühren, die Seiten schaben und nochmals verrühren.
  4. Die Mini-Schokoladenstückchen unterheben und mit einem kleinen Gummispatel gut verrühren.
  5. Den Teig in eine große Servierschüssel geben und im Kühlschrank kaltstellen.

 

6. Knuspriges Granola

vegane snacks granola

Granola geht nicht nur zum Frühstück, sondern ist auch ein leckerer Snack zum Knabbern.
Selbstgemacht schmeckt es einfach am besten!

1/4 Tasse Öl

2/3 Tasse Ahornsirup

2 Teelöffel Zimt

1/2 Teelöffel Piment (optional)

1/4 Teelöffel Salz

3 Tassen Haferflocken

3 Tassen gepuffter Amaranth, Reis oder Quinoa (oder einfach mehr Haferflocken)

1 Tasse Nüsse

 

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Öl, Ahornsirup, Vanille, Zimt, Piment und Salz mischen.

3.Haferflocken, Puffreis und Pekannüsse hinzufügen. Mit einem Holzlöffel umrühren, um sie gleichmäßig zu bestreichen.

  1. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 25 bis 30 Minuten backen, bis sie goldbraun und geröstet sind.
  2. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen: Das Müsli wird beim Abkühlen knusprig.

 

7. Veganer Nacho-Käse

veganer nacho käse vegane snacks

Auch mit simplen Zutaten lässt sich eine tolle Käsesauce zaubern! Ganz ehrlich, wer hat schon immer Hefeflocken zuhause?

1/4 Tassen Gemüsebrühe

1 Becher veganen Joghurt ungesüsst

3 Esslöffel Mehl

1/4 Teelöffel Salz

1/4 Teelöffel Knoblauch

1/2 Teelöffel Kreuzkümmel

1 Teelöffel Chilipulver

1/4 Teelöffel Paprika

Prise Cayenne-Pulver (optional)

  1. In einem kleinen Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen.
  2. In einer kleinen Schüssel Joghurt und Mehl mischen. Gut verrühren, bis sie gut vermischt sind.
  3. Hitze der Gemüsebrühe reduzieren und den Joghurt und die Gewürze in den Kochtopf geben.
  4. Kochen und rühren, bis sie dickflüssig und schaumig sind.

 

8. Hummus mit Gemüsesticks

hummus vegane snacks

Der Klassiker geht immer! Du kannst zum Beispiel Karotten, Gurken oder Sellerie zum Dippen nehmen. Langweilig, findest du? Probiere ihn doch mal mit getrockneten Tomaten. Einfach zum niederknien!

Statt Hummus kannst du auch den veganen Nacho Käse nehmen.

 

9. Mediterrane Röllchen

vegane snacks party
Photo: Contentedness Cooking

Dieses Rezept ist auch ein ideales Mitbringsel oder Appetithappen für Geburtstagsfeiern und Partys. Schnell gemacht und sie machen optisch richtig was her.

FÜR DIE TAHINISAUCE:

3 Esslöffel Tahini-Paste

3 Esslöffel Zitronensaft

4 Esslöffel Essig

1/2 Tasse (120 ml) Wasser

1 Knoblauchzehe

Salz und Pfeffer nach Geschmack

FÜR DIE RÖLLCHEN:

Oliven

Kirschtomaten

Artischocken im Glas

Kopfsalat

Tortillas

  1. Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel verquirlen, bis die Sauce cremig ist.
  2. Tomaten, Artischocken und Oliven in Scheiben schneiden.
  3. Ein Esslöffel der Tahini-Sauce auf einer Tortilla verteilen. Das Gemüse hinzufügen und mit einer Handvoll Salat belegen.
  4. Die Tortillas fest zusammenrollen und in Röllchen schneiden.

 

 

10. Avocado-Tomaten-Bruschetta

bruschetta vegane snacks

Avocadobrot – nur besser! Mit den gehackten Tomaten und dem Balsamico fühlst du dich gleich wie in Italien.

6 gehackte Kirschtomaten

1 Teelöffel Balsamico-Essig

3 Scheiben Brot

1/2 Avocado in Scheiben geschnitten

1 Knoblauchzehe, gehackt

Fein gehacktes frisches Basilikum

Meersalz

Schwarzer Pfeffer

  1. Kirschtomaten mit dem Essig in einer Schüssel mischen.
  2. Avocado auf das Brot legen und dann die Tomaten und den Knoblauch hinzufügen.
  3. Zum Schluss mit etwas Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Was sind deine Lieblingssnacks? 🙂